• 100 % Natur
  • Schnelle Lieferung
  • Persönlich & Individuell
  • Für mehr Nachhaltigkeit
  • 100 % Natur
  • Schnelle Lieferung
  • Persönlich & Individuell
  • Für mehr Nachhaltigkeit

Mit beiden Beinen auf der Erde!

Wer mit beiden Beinen auf der Erde steht, der macht sich keine Illusionen, steht stabil im Leben und lässt sich nicht so leicht aus der Fassung bringen. Gehörst du zu diesen Menschen?

Der Fels in der Brandung

Menschen mit starker Betonung der Erde in ihrem Geburtshoroskop sind bodenständige und fleißige Realisten. Ihre Geduld ist beneidenswert und ihr Blick immer praktisch: Was nichts nützt, ist nichts wert. Sie haben eine eher konservative Einstellung zum Leben und sind stark an Heimat und Besitz gebunden. Erd-Menschen wirken wie ein unerschütterlicher Fels in der Brandung, der auch in stürmischen Zeiten an Ort und Stelle bleibt.

So hart wie Stein...

Doch auch die Erde hat ihre Nachteile: Ein Zuviel lässt den Menschen "versteinern". Das bedeutet, dass eine zu starke Ausprägung des Elements unnachgiebig und unbeweglich werden lässt. Das Materielle nimmt einen überdurchschnittlichen Stellenwert ein - wichtiger, als Emotionen und das Privatleben. Es fehlt an Leichtigkeit.

Umstellungen und Veränderungen sind für starke Erd-Menschen eine echte Herausforderung! Sie widerstreben ihrer Natur zutiefst. Muss es aber nicht...

Die Erde kontrolliert einsetzen

Wer eine starke Erdbetonung hat und die damit verbundenen Schwierigkeiten mit Veränderungen, muss diesen Zustand nicht ein Leben lang bewahren. Auch wer das Gefühl hat zu wenig Erdung zu besitzen, muss nicht auf diese Kraft verzichten:

Es gibt Pflanzen, die durch ihre Ausstrahlung und ihre Vielfalt an ätherischen Ölen und anderen sekundären Pflanzeninhaltsstoffen eine wohltuende und gesundheitsfördernde Wirkung auf den Menschen haben. Nutze Erd-stärkende Heilpflanzen, wenn du das Gefühl hast, in der Luft zu hängen und oft in Gedanken versinkst. Schau dir die Pflanzen an, die Erd-mildernde Eigenschaften haben, wenn du Probleme mit Veränderungen und neuen Situationen hast oder dir einfach mehr Leichtigkeit in deinem Leben wünschst.

3 Heilpflanzen, die Erde stärken:

Hauswurz

Der Hauswurz - früher auch Donnerwurz genannt - hat eine so starke Ausstrahlung, dass er durch sein bloßes "Dasein" unglaublich erdend wirken. Ob Draußen oder an einem sonnigen Fenster: Hauswurz ist sehr pflegeleicht und erschafft eine Atmosphäre, die Ruhe vermittelt. Er ist nicht zum Verzehr geeignet, wächst dafür aber an den unmöglichsten Stellen und lässt sich ganz leicht auf der Fensterbank oder im Freien pflanzen!

Eiche

Die Eiche ist ein sagenhafter Lebensraum für die verschiedensten Lebewesen. Vor allem ältere Exemplare haben eine außergewöhnliche Präsenz und Ausstrahlung. Ihre Rinde hat stärkende Eigenschaften. Ein Tee aus Eichenrinde schenkt vor allem "sehr kopflastigen" Menschen mehr Bodenständigkeit und Ruhe. Wenn du öfter dünne Nerven hast und sich deine Kopf gerne im Gedankenkarussell dreht, dann solltest du dir etwas Eiche ins Haus holen.

Buchweizen

Buchweizen ist ein Pseudogetreide, das sich leicht in den Alltag integrieren lässt. Ob als wärmendes Frühstück oder abends als Dessert: Die Zubereitungsmöglichkeiten sind vielfältig. Buchweizen schenkt Wärme und eine Robustheit, die ganz dem Element Erde entspricht. Wer sich allgemein stärken möchte, kommt um diese fantastische Pflanze nicht drumrum!

3 Heilpflanzen, die Erde mildern:

Salbei

Ein Salbeitee hilft nicht nur bei Erkältungen! Salbei ist ein anregendes Kraut, das das Nervensystem ausgleicht und vor allem bei "Stillstand" oder Starrheit eine äußerst belebende Wirkung zeigt. Er lässt sich bedenkenlos und ganz wunderbar als Gewürz oder Tee einnehmen. Dank seiner Artenvielfalt gibt es ganz sicher auch einen leckeren Salbei für dich!

Wegwarte

Die Wegwarte (Cichorium intybus) ist ein herrlich blauer Korbblütler, der bei Antriebslosigkeit, aber auch bei mangelnder Flexibilität eine sehr heilsame und lindernde Wirkung bringt. Wegwarte solltest du am Besten als leichten Tee mit etwas Honig gesüßt genießen!

Eukalyptus

Diese balsamische und inzwischen weit verbreitete Heilpflanze belebt den Körper und aktiviert den Geist! Vor allem als Bad und auf dem Räucherofen entfaltet sie ihre frische Wirkung, desinfiziert nebenbei auch noch die Umgebungsluft! Aber auch mit einer kräftigen Tasse Tee kommst du in den Genuss ihrer heilsamen Wirkung und tust deinen Atemwegen nebenbei etwas Gutes.

Auf die richtige Dosis kommt es an!

Das gilt für alle Heilkräuter: Ein Zuviel ist nicht gut, ein zu Wenig bleibt wirkungslos. Die richtige Dosis musst du für dich selbst finden. Bei Tee können wir bedenkenlos 2-3 Tassen mit je 2 Teelöffel getrocknetem Kraut am Tag empfehlen. Bei Vollbäder nutzen wir gerne ein bis zwei handvoll frische Kräuter. Teste dich heran, trau dich! Fang mit kleineren Dosen an und steigere bei Bedarf. Bei Vorerkrankungen, in der Schwangerschaft oder einer permanenten medikamentösen Behandlung bitte vor Gebrauch von Heilkräutern IMMER einen Arzt um Rat fragen!

Wenn du dir unsicher im Gebrauch von Pflanzen bist, sind Heilsteine eine sanfte Alternative. Sie haben keinerlei Nebenwirkungen und beeinflussen den Körper und den Geist auf eine sanftere Art und Weise.

3 Heilsteine, die die Kraft der Erde stärken:

Schungit

Der Schungit ist einer der kräftigsten Schutzsteine für Körper, Geist und Seele. Er vermittelt Regeneration und Stabilität. Schungit kann wunderbar als Rohstein aufgestellt werden, wirkt aber deutlich besser, wenn er am Körper getragen wird. Inzwischen gibt es ihn in allen Formen und Varianten im Handel. Sehnst du dich nach einem Gefühl der Sicherheit und mehr Stabilität? Dann solltest du dir Schungit-Schmuck zulegen!

Versteinertes Holz

Zu Stein gewordenes Holz ist etwas ganz Besonderes - und es verkörper das Element Erde in allen Facetten! Es vermittelt innere Ruhe und regt die Regenerationskräfte an. Die Wirkung von Versteinertem Holz - auch unter Holzstein im Handel - ist stark erdend. Besonders in stürmischen Zeiten kann dich dieses uralte Holz wunderbar unterstützen - damit du den Boden unter den Füßen nicht verlierst!

Hier findest du das Elementarband Erde.

Lava

Sie kommt aus dem inneren unserer Erde und legt eine unglaubliche Strecke unter massivem Druck und extremer Hitze zurück. Lava ist der Stein der Unerschütterlichen und hat eine stark erdende Wirkung. Es gibt sie als Dekorationen, als Bodenzusatzstoff und als Schmuckperlen. Wenn du das Element Erde in deinem Alltag integrieren möchtest, ist Lava ideal, um deine Blumentöpfe oder dich selbst damit zu schmücken :-)

3 Heilsteine, die die Kraft der Erde mildern:

Blauer Chalcedon

Der blaue Chalcedon ist ein wunderbarer Stein, der die Kommunikation und den Selbstausdruck fördert. Wenn du zeitweise "versteinerst" und dir der Schwung fehlt, wird dir der blaue Chalcedon dabei helfen. Er ist ein pflegeleichter Stein, der dir Leichtigkeit in deinen Alltag bringt!

Das Elementarband Luft mit blauem Chalcedon findest du hier.

Rhodonit

Der Rhodonit ist ein Heilstein, der dir vor allem dann helfen kann, wenn du eine Abneigung gegen Veränderungen hast. Rhodonit stärkt die innere Ruhe und fördert das gegenseitige Verstehen. Er ist ein äußert vielseitiger und kräftiger Heilstein, der einen Ruf als "Erste-Hilfe-Stein" genießt!

Weißer Labradorit

Der weiße Labradorit (Regenbogenmondstein) ist ein wirkungsvoller Ausgleich für Menschen, die dem Materiellen einen hohen Stellenwert einräumen: Er fördert die Inspiration und die Kreativität und ganz besonders den Ausdruck der Gefühle. Er hilft mehr Einfühlungsvermögen zu entwickeln.

Heilsteine oder Heilkräuter? Was ist besser?

Heilsteine wirken sanft und garantiert ohne Nebenwirkung. Und wenn du jetzt denkst, das ist nicht bewiesen: Inzwischen gibt es Organisationen, die sich dafür einsetzen, dass auch Heilsteine als anerkanntes Naturheilmittel eingesetzt werden! Sie wirken, auch wenn du nicht an sie glaubst. Und es ist sicherlich nur noch eine Frage der Zeit, bis diese Methode (endlich) allgemein und auch wissenschaftlich anerkannt wird ;-)

Heilkräuter lassen sich je nach Bedarf dosieren. Ihre Wirkung ist direkter und spürbarer. Doch wenn du bereits medikamentös eingestellt bist, halte unbedingt Rücksprache mit deinem Arzt, um Wechselwirkungen auszuschließen.

Wir nutzen grundsätzlich immer beide Varianten: Kräuter & Steine! Dabei tragen wir die Steine bei Tag und Nacht und über mehrere Wochen. Während wir Kräuter je nach Bedarf und Tagesform dosieren.

Alle Empfehlungen sind ausschließlich basierend auf persönlicher Erfahrung und ersetzen keine Behandlung beim Arzt!

https://www.triborn.de/i/leicht-wie-die-luft

Das Gegenteil vom Erde: Luft!

Auch die Elemente haben ihre Gegenspieler - besser gesagt: Ihren Ausgleich! Erfahre hier, wie das Element Luft auf die Menschen wirkt und wie du es in deinem Alltag nutzen kannst!